ANKÜNDIGUNG FILMABEND: INERIE

Filmvorführung „Inerie“ und anschließender Diskussion mit der Filmproduzentin Lola Amaria

Sprache: Indonesisch mit englischen Untertiteln

Einlass: ab 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Leibniz Universität Hannover
Raum F303 – Bahlsensaal

inerie

Lola Amaria ist eine der wenigen Filmproduzentinnen in Indonesien, die aktiv Aufklärungsarbeit über entwicklungspolitisch relevante Themen in ihren Filmen leistet. Ihr neuester Film „Inerie“ handelt vom Lösungsansatz zur Reduzierung der hohen Mortalitätsrate bei Schwangeren.

In diesem Film werden bestehende Konflikte mit der traditionellen Bevölkerung in der Region Tololela gezeigt. Ein junger Auswanderer kehrt zurück nach Tololela, der seine Heimat nach dem Tod seiner Mutter verlassen hat. Diese ist bereits bei der Geburt seines Bruders verstorben und er findet immer noch eine schlechte Gesundheitsversorgung der Schwangeren vor. Die Erinnerung an seine verstorbene Mutter zehrt an ihm und er hat den Wunsch, die Gesundheitsversorgung für die Schwangeren zu verbessern. Die konservativen Einheimischen sehen keine Notwendigkeit für eine Veränderung, da sie der Meinung sind, dass trotz der hohen Müttersterblichkeitsrate noch genügend Kinder zur Welt kommen. Der Film zeigt auf dramatische Weise, wie er letztendlich die Einheimischen doch überzeugen kann.

Aufgrund ihrer Erfolgsgeschichte wurde Lola Amaria zum Berliner Alle Workshop 2015 eingeladen und bleibt für knapp drei Wochen im Februar in Berlin. BUGI (Bildung und Gesundheit für Indonesien) und KED (Kirchlicher Entwicklungsdienst) möchten diese Gelegenheit nutzen, sie nach Hannover einzuladen und eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion durchzuführen.

Ihr Filmwerk basiert auf gründlichen Beobachtungen in der einheimischen Bevölkerung. Wir sind davon überzeugt, dass solche Situationen in vielen Regionen in Indonesien alltäglich sind. Wir wollen aus der Perspektive von Lola Amaria verfolgen, wie sie die Situation in Indonesien anhand ihrer Erfahrung wahrnimmt und einschätzt.

Programm:
Einlass: ab 17.00 Uhr
Filmvorführung: 18.00 Uhr
Diskussionsrunde: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr

Diskussion:
Wie wichtig ist die studentische und diasporische Bewegung für die Entwicklung (Entwicklungspolitik) in Indonesien?

BUGI e.V – www.bugi-ev.org
KED (Kirchlicher Entwicklungsdienst) – www.ked-niedersachsen.de
Watch Indonesia e.V. – http://www.watchindonesia.org/